Onitsuka Tiger Mexico

Der Weg zur Ikone beginnt häufig unauffällig. Manchmal genügt sogar eine kleine Innovation, die eigentlich nur die Praxis erleichtern sollte. So war der Onitsuka Tiger Mexico 66 ursprünglich dazu gedacht, Japans Runteam bei den Olympischen Spielen in Mexiko zu unterstützen und außerdem das neue Logo der Brand der Welt zu präsentieren. Aus dieser simplen Idee entwickelte sich jedoch einer der legendärsten Sneaker der japanischen Brand, die Basis für über 40 Colorways und einen unaufgeregten Look mit latentem Hang zum Minimalismus. Weiterlesen

  • NEUESTE
0 Ergebnisse
CLOSE

Geschlecht

MARKE (1)

Der Onitsuka Tiger Mexico 66

Eigentlich ging es im Sneaker-Universum noch beschaulich zu. Natürlich suchten die großen Brands aber nach Innovationen und Möglichkeiten, sich voneinander abzuheben. Der tägliche Hype, das Feilschen um die Aufmerksamkeit seiner Anhängerschaft mit immer neuen Colorways, Retros und Special Editions hatte während der 1960er aber noch nicht begonnen; und dennoch suchte Onitsuka Tiger nach einem Weg, aus der Spur der Konkurrenz auszuscheren.

Auf den ersten Blick sollten die Sneaker der japanischen Brand zu erkennen sein. Schlichtes weiß, wie es die ersten Onitsuka Tiger Modelle getragen hatten, half da natürlich nur bedingt. Sich an adidas zu orientieren, ebenso wenig. Also ab ins Designlabor. Danach? Schnell auf die Laufstrecke. Im neuen Outfit. Ab sofort zierte der eigentlich aus vier Streifen bestehende Tiger-Stripe die Außen- und Innenseite von Onitsuka Tiger Sneaker.

Ein Pilotprojekt brauchte es natürlich dennoch. Und da die Vorausscheidungen für die Olympischen Spiele 1968 in Mexiko anstanden, brauchte Japans Running-Team den passenden Laufschuh. Ein Runner sollte es sein. Limber hieß er. Zunächst. Denn die Anlehnung an ein Großereignis und das Erscheinungsjahr ergab bei Blick Nummer zwei doch wesentlich mehr. Das Ergebnis: der Onitsuka Tiger Mexico 66. Der Sneaker der Brand, der das mittlerweile ikonische Logo, das längst alle ASICS Sneaker ziert, der Welt präsentierte – und irgendwie als Vorreiter für Nikes Cortez diente.

Denn 1966 arbeitet Onitsuka Tiger bereits mit Blue Ribbon Sports zusammen. Die amerikanische Brand wiederum war kurz zuvor von Bill Bowerman und Phil Knight gegründet worden, um die Schuhe der japanischen Marke in den USA zu vertreiben. Aus Blue Ribbon Sports entstand wenig später Nike und nur zwei Jahre nach Erscheinen des Onitsuka Tiger Mexico 66 präsentierte der Swoosh seinen Cortez. Die Brands trennten sich. Nike behielt den Cortez, Onitsuka Tiger nannte den Sneaker Corsair. Doch zurück zum Mexico 66. Den trug schließlich auch Bruce Lee im 1978 veröffentlichten Film Game of Death. In Gelb-Schwarz und zum gleichfarbigen Trainingsanzug. Ikonisch! Wie der Onitsuka Tiger Mexico 66 selbst.

Die Merkmale des Onitsuka Tiger Mexico 66

Als zeigte der Scheinwerfer genau das, was sich eigentlich nie in den Vordergrund drängt. Das Wesentliche. Die Essenz. Darauf reduziert Onitsuka Tiger den Mexico 66 und schenkt ihm damit seine ganz eigene Identität. Nur ein Detail schnappt trotz allem nach Aufmerksamkeit. Als Vorreiter trägt der Mexico 66 Onitsukas Tiger Stripe auffällig spazieren – allerdings nicht nur aus Stylegründen. Denn tatsächlich ist die die Schnürung des Sneakers so in den vertikalen Stripe integriert, dass er sowohl Stabilität als auch Flexibilität erhöht. Doch zurück zum Style. Die Auswahl? Grenzenlos.

Aus insgesamt rund 45 Colorways wählst Du. Monochrome Designs findest Du ebenso wie Bruce Lees gelb-schwarze Variante in unserem Onitsuka Tiger Mexico 66 Shop. Auch Premium-Modelle mit verstärkter, präsenterer Mittelsohle und hochwertigem Leder-Upper gibt es. Dazu Slip-ons ohne Schuhbänder. Der Onitsuka Tiger Mexico 66 ist wandelbar und passt sich daher genau Deinen Tages- oder Abendpläne an.

Keyfacts zum Onitsuka Tiger Mexico 66

  • Originaler Name: Limber
  • Erster Release: 1966
  • Erster Colorway: Weiß/Blau/Rot
  • Preisspanne: 60 bis circa 125 €

Wie kann man den Mexico 66 kombinieren?

Casual gleich Onitsuka Tiger Mexico 66. Aufregung kennt der Sneaker nicht. Dafür schnappt er sich minimalistische Styles und wertet sie durch sein relaxtes, ikonisches Design zusätzlich auf. Die Slim-Jeans passt daher ebenso wie die entspannte Chino zur Legende von Onitsuka Tiger. Dazu ein monochromes T-Shirt oder Crewneck, der Hoodie oder die Jeans-, vielleicht die Bomberjacke. Auch ein offenes Shirt verträgt sich bestens mit dem Mexico 66.

Der Onitsuka Tiger Mexico 66 Store bei Keller x

Die Urversion in Weiß, blau und rot. Der Bruce-Lee-Colorway. Premium-Varianten. Diesen einen Onitsuka Tiger Mexico 66 gibt es nicht. Daher beschränkt sich auch Keller x nicht auf ein Modell bei den Onitsuka Tiger Mexico 66 Angeboten. Stattdessen wählst Du in unserem Mexico 66 Shop zwischen monochromen und bunten Colorways, zwischen Slip-on und Original, zwischen Tradition und Premium-Modell aus hochwertigem Leder und bestellst am Ende den Onitsuka Tiger Mexico 66 online – ganz entspannt.