Puma

Eine Hommage an die Vergangenheit, die es sich in der Gegenwart mehr als bequem macht: Mit dem RS-X lässt Puma seine legendäre Dämpfungstechnologie aus den 80ern wieder aufleben, um sie mithilfe einer Chunky-Silhouette und auffälliger Colorways bewusst und völlig gewollt in Richtung Extrem zu führen. Vergangenheit trifft Gegenwart, trifft Komfort, trifft eine ordentliche Portion Style…

Weiterlesen
  • NEUESTE
15 Ergebnisse
CLOSE

Geschlecht

MARKE (1)

GRÖSSE

Der Puma RS-X

Als Jahrzehnt des Understatement gehen die 80er wahrscheinlich nicht in die Geschichte ein. Crocket und Tubbs kombinierten in Miami Leinenanzüge mit aufgekrempelten Ärmeln mit in den unterschiedlichsten Pastelltönen leuchtenden Hemden. Frisuren wuchsen mitunter bis an die Decke und Madonna verfolgte mit ihren Outfits zusehends den Hang zum Minimalismus. Aufzufallen gehörte dazu.

Auch für Puma – und irgendwie auch nicht. Denn statt ihre neue Dämpfungstechnologie möglichst pompös zu verpacken, konzentrierte sich die Brand auf zwei Buchstaben. R traf S, fertig war das Running System. Ein Name wie ein Verkehrsschild: praktisch, wegweisend, aber nicht wirklich aufregend. Dabei war diese Dämpfung aus Polyurethan für 80er-Verhältnisse so unglaublich bequem, dass sie eigentlich jeden Funken Aufmerksamkeit verdiente. Ein Spa-Wochenende für Deine Füße!

Gleichzeitig braucht Komfort natürlich Platz, was wiederum den Ruf nach Aufmerksamkeit kitzelt und die Mittelsohle deutlich anschwellen ließ. Und eine dicke Mittelsohle macht sich natürlich am besten im Umfeld eines Chunky Sneakers. Daher belebte Puma seine einst revolutionäre Dämpfungstechnologie sowie die RS-Serie mithilfe eines auffälligen Schuhs wieder. Trotz unverkennbarer Runner-Connection wirkt der Puma RS-X Reinvention, die erste Version des RS-X, wunderbar auffällig – und das völlig beabsichtig. Denn auch das "X" erfüllt seine Aufgabe.

Es steht für Extrem und gibt damit die Richtung, die der Sneaker zu jeder Sekunde verfolgen soll, vor. Zumal leuchtende, bunte Colorways die Silhouette zusätzlich in jeden Blickwinkel schieben. Teilweise wirkt es sogar, als wären die einzelnen Farben in verschiedenen Schichten aufgetragen, was wiederum eine ganz eigene Optik begünstigt. Zudem arbeitet Puma für den RS-X unter anderem mit Spielehersteller Hasbro sowie Hot Wheels, sogar mit Mercedes zusammen, um aus diesen Kollaborationen heraus noch ein Stück auffälligere und einzigartigere Special Editions des RS-X zu kreieren. Und wie damals in den 80ern schaut das Understatement nur aus sicherer Distanz zu.

Merkmale des Puma RS-X

Auffälligstes – und daher zurecht auch namengebendes – Detail des Puma RS-X ist die Mittelsohle. Einst Innovation, liefert Dir die RS-Dämpfung auch heute noch höchsten Komfort für entspannte Ausflüge zum Barista, in die Lieblingsbar oder zum relaxten Dinner mit Freunden. Gleichzeitig verfolgt der Schuh schon aus Namensverpflichtung heraus das Extrem. Unterschiedliche Schichten. Ein Materialmix zwischen Mesh, Leder und Suede. Auffällige Colorways. All das vereint Puma im RS-X und reiht daher Special-Edition an Special-Edition. So legt der Reinvention den damaligen Premieren-RS neu auf, während der RS-Tracks die Musik und der RS-Trophy die Kultur unserer Zeit feiert. Doch es geht noch mehr.

Extrem hoch drei: der RS-X3. Eine Ziffer, schon wendet sich ein ohnehin Konventionen brechender Sneaker noch intensiver dem Extrem zu. Erstrecht, wenn Du Dir den RS-X3 Puzzle sicherst. Wie ein Puzzle scheint der sich aus unterschiedlichen Schichten und Farben zusammenzusetzen, während der RS-X Millennium seine Sympathien für den Technologieboom der 2000er ausdrückt und der RS-X3 Luxe auf den Luxus eines Leder-Uppers setzt.

Auch Damen-Versionen hält der Sneaker neben einer Midcut-Variante natürlich ebenfalls bereit. Einen besonders deutlichen Hang zur Extravaganz pflegt dabei der Puma RS-X Proto, dessen Sohle – im besten aller Sinne – noch ein wenig klobiger wirkt, dessen Ziernähte noch ein wenig intensiver hervorstechen, dessen Colorways noch ein Stück deutlicher zu leuchten scheinen.

Keyfacts zum Puma RS-X

  • Originalname: Puma RS-X Reinvention
  • Erster Release: 2018
  • Originaler Colorway: Bold Red/White/Blue
  • Preisspanne: 50 bis circa 120 €

Wie kann man den Puma RS-X kombinieren?

Sobald Du der Konvention freundlich zuwinken möchtest, um sie danach auf absehbare Zeit zurückzulassen, erleichtern Dir unsere Puma RS-X Angebote den Abschied. Der Stilbruch ist hier Qualitätssiegel, Understatement eine vage Erinnerung aus grauer Vorzeit. Daher kombinierst Du den RS-X frei nach Deiner Vorstellung. Die weite, bis über die Knöchel hochgekrempelte Chino?

Dazu weiße, vielleicht sogar Neon-Socken? Passt. Die Used-Jeans unten, das relaxte T-Shirt oben? Jederzeit. Auch die Crossbody-Bag, der Hoodie, das Crewneck harmonieren mangels Harmonie wunderbar mit den Produkten aus unserem Puma RS-X Shop. Wie für die Damenwelt übrigens auch das monochrome, lange, weit geschnittene Kleid. Dein Sneaker. Deine Wahl.

Der Puma RS-X Store bei Keller x

Das Extrem kennt nicht nur diese eine Richtung. Es drängt überall hin. Daher findest Du bei Keller x auch nicht nur eine einzige Variante im Puma RS-X Sale. Du hast die Wahl. Zwischen RS-X3 Puzzle und Millennium. Zwischen Proto und Midtop. Dazu findest Du all die bunten, auffälligen Colorways des Sneakers, zudem natürlich simplere Varianten mit Hang zum fast Monochromen. Einfach Deinen Puma RS-X online aussuchen und bequem per Mausklick bestellen. So einfach organisierst Du Dir mit Keller x Deinen Puma RS-X.